Hauptinhalt

Schloss Vorderansicht_1Aus organisatorischen Gründen im Zusammenhang mit der Bundestagwahl bleibt das Schloss Brenz mit Heimatmuseum am 24. September 2017 geschlossen. Wir bitten um entsprechende Beachtung. Selbstverständlich ist das Wahllokal im Brenzer Schloss geöffnet. 

Der Anteil der Briefwähler bei der Bundestagswahl steuert auf einen Rekord zu. Auch in der Gemeinde Sontheim an der Brenz ist ein neuer Rekord zu vermelden.

Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren hatten 18% der Wähler von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, vor dem Wahltag per Brief ihre Stimme abzugeben. Für die Bundestagswahl am kommenden Sonntag haben bereits 821 Bürger Briefwahlunterlagen beantragt, das sind ca. 20,50% der Wahlberechtigten.

Die Wahlleitung der Gemeinde Sontheim an der Brenz hatte bereits im Vorfeld mit dem neuen Rekord gerechnet und deshalb zum ersten Mal zwei Briefwahlvorstände gebildet. Damit ist sichergestellt, dass das Ergebnis der Bundestagwahl in der Gemeinde am Wahlabend so zügig wie in der Vergangenheit ermittelt werden kann.

Bensel„Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir?!

Was Kindertageseinrichtungen Kindern an Bildung mitgeben sollten“

Fachvortag mit Dr. rer. nat. Joachim Bensel

Mit anschließender Podiumsdiskussion

Teilnehmer: · Frau Brigitte Lösch MdL (Grüne)

                  · Herr Andreas Stoch, MdL (SPD)

                  · und weitere

Ort: Gemeindehalle Sontheim an der Brenz, Neustraße

Tag: Donnerstag, 21. September 2017

Beginn: 19:00 Uhr 

Eintritt: 7,- € / 4,- € ermäßigt

Märchenhaftes auf Schloss Brenz für Jung und Alt!“

Unter diesem Motto gestaltet der Förderverein Schloss Brenz dieses Jahr den

Tag des offenen Denkmals am 10. September

Mögliche Überraschungsgäste im Turmzimmer, in der Brunnenstube und im Gewölbekeller sind Rapunzel, Rumpelstilzchen, Dornröschen und Froschkönig, wer weiß?

Denkmal

Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr im Schlosshof bietet der Förderverein ein schmackhaftes Mittagessen mit Braten, Kartoffelsalat und weiteren Schmankerln.

Den ganzen Tag ist einiges los:

Führung übers Treppenhaus zum Märchen im Turmzimmer 12 Uhr
Märchen für Frauen in der Brunnenstube 12:30 Uhr
Märchenhaftes im Gewölbekeller 13 Uhr
Dach- und Kostümführung für Groß und Klein 13:30 Uhr
Auftritt des Flötenensembles 14 Uhr
Führung übers Treppenhaus zum Märchen im Turmzimmer 14:30 Uhr
Märchen für Frauen in der Brunnenstube 15 Uhr
Märchenhaftes im Gewölbekeller 15:30 Uhr
Dach- und Kostümführung für Groß und Klein 16 Uhr

Mit Kaffee und Kuchen ist zusätzlich für das leibliche Wohl gesorgt.

Auch im Webzimmer ist wieder alte Handwerkskunst geboten, für musikalische Unterhaltung spielt das Flötenensemble auf.

Genießen Sie einen märchenhaften Tag im Schloss und lassen Sie sich überraschen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

IMG 6476Pünktlich zum geplanten Eröffnungstermin am Montag, den 04.09.2017 konnte das erste Krippenkind die neugestalteten Räumlichkeiten im „Alten Rathaus“ zu einer ersten Spielstunde nutzen. Die symbolische Schlüsselübergabe erfolgte im Rahmen einer kleinen Feier durch Bürgermeister Matthias Kraut an den Leiter der Kindertagesstätte Simon Abele und den Vertreter des Trägers der Einrichtung Pfarrer Steffen Palmer.

Völlig begeistert zeigten sich die kirchliche Leitung und die Gemeindeverwaltung über die neuen Räumlichkeiten, welche eine optimale Betreuung der Kinder ermöglichen. Diese wurden optisch an die Kindertagesstätte „In der Au“ angeglichen, um die Zusammengehörigkeit zu unterstreichen. Zukünftig können bis zu sieben Kleinkinder hier spielen, toben und die Welt entdecken, während sie von den beiden Erzieherinnen optimal betreut werden.

Bürgermeister Kraut sprach nochmals ausdrücklich seinen Dank an die beteiligten Handwerker, Mitarbeiter des Kinderhauses, den Bauhofarbeitern und den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung aus. Mit der Kinderkrippe im "Alten Rathaus" stehen nun insgesamt 37 Betreuungsplätze für Kleinkinder in der Gemeinde zur Verfügung. Diese sind aber bereits jetzt im Kindergartenjahr 2017/2018 weitgehend ausgebucht, gegenwärtig gibt es nur noch 2 freie Plätze.

Die Einrichtung der Kinderkrippe wurde aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2015 – 2018 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.