Hauptinhalt

In der LEADER – Brenzregion neigt sich die Förderperiode ihrem Ende entgegen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat nun bekanntgegeben, dass weitere 500.000 Euro an LEADER – Mitteln der Brenzregion zur Verfügung stehen. Angesprochen werden alle interessierten Antragssteller, die einen vollständig ausgearbeiteten, bewilligungsreifen Projektantrag vorlegen können. Sie sollen sich direkt mit der Geschäftsstelle in Verbindung setzen. Die Projektanträge müssen spätestens am 10. Juni 2020 eingereicht werden.

Projekte die später eingereicht werden, können, wenn möglich, in einem Nachrückerverfahren bei den entsprechenden Bewilligungsstellen eingereicht werden.

Falls die eingereichten Projekte durch die Aktionsgruppe positiv beschlossen werden, haben Antragsteller drei Monate Zeit ihre vollständigen Unterlagen bei der Bewilligungsbehörde abzugeben. Eine Bewilligung erfolgt bis 31.12.2020

Die Projektanträge sind einzureichen bei:

LEADER-Aktionsgruppe Brenzregion
c/o Landratsamt Heidenheim
Felsenstraße 36
89518 Heidenheim

Die Informationen zu der LEADER – Brenzregion finden Sie im Regionalen Entwicklungskonzept (REK), welches unter www.brenzregion.de zum Download kostenlos für Sie bereit steht. Hier finden Sie auch das Projektdatenblatt.

Für folgende Themenbereiche können Projektanträge eingereicht werden:

• Lebensqualität gemeinsam gestalten

• Qualifizierung für alle ermöglichen

• Chancen für Frauen verbessern

• Natur- und Kulturerbe profilieren


Die Auswahlkriterien für die Projekte finden Sie unter Downloads auf der Website.(„Bewertungsbogen für Projektanträge“).

Bitte reichen Sie lediglich vollständige, bewilligungsreife Projekte ein. Auf Grund der fortgeschrittenen Förderperiode ist die Gültigkeit der Beschlüsse der LEADER – Aktionsgruppe nach dem 1.10.2019 auf drei Monate verkürzt. Projekte die nach der Beschlussfassung durch die Aktionsgruppe nicht innerhalb von drei Monaten zur Bewilligung eingereicht werden, verfallen wieder.

Bei Fragen erreichen Sie die LEADER – Geschäftsstelle unter:

Tel.: 07321 – 321 – 2494 (Frau Rapp) oder – 2497 (Herr Lang) ;
Oder per E – Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!