Hauptinhalt

IMG 3308Seit einigen Wochen besitzt die Gemeindeverwaltung vier weitere solarstrombetriebene mobile Geschwindigkeitsanzeigenanlagen. Die Beschaffung wurde vorgenommen, da eine Anzeigenanlage durch einen Verkehrsunfall zerst├Ârt wurde und die weiteren Anlagen nur teilmobil und bereits in die Jahre gekommen sind.

Die Geschwindigkeitsanzeigen werden in Zusammenarbeit zwischen dem Ordnungsamt und dem Bauhof an unterschiedlichen Orten in der Gemeinde aufgestellt, Schwerpunkt sind unter anderem das Schulzentrum und die Kindertagesst├Ątten. Die Aufstellung hat sich wegen Lieferschwierigkeiten des Anlagenherstellers und Personalausf├Ąllen im Bauhof verz├Âgert.

Neben der gefahrenen Geschwindigkeit erfassen die Anlagen auch die Anzahl der vorbeifahrenden Fahrzeuge. Die erhobenen Daten werden anschlie├čend durch das Ordnungsamt ausgewertet und k├Ânnen gegebenenfalls an das Landratsamt Heidenheim f├╝r Kontrollen des flie├čenden Verkehrs weitergeleitet werden. Ferner dienen sie auch dem Bauamt der Gemeinde f├╝r die Planung weiterer verkehrsberuhigender Ma├čnahmen.

Die Anlagen sind flexibel einsetzbar und k├Ânnen unabh├Ąngig von der zugelassenen H├Âchstgeschwindigkeit im Gemeindegebiet aufgestellt werden. Dies soll dazu beitragen, dass Fahrzeugf├╝hrer ihre gefahrene Geschwindigkeit an die zugelassene H├Âchstgeschwindigkeit anpassen und so f├╝r mehr Sicherheit im Stra├čenverkehr sorgen.

Die erste Anlage wurde im Bereich des Schulzentrums in Betrieb genommen, da hier auch eine Sanierung der Stra├če von Seiten der Gemeinde ins Auge gefasst wird. Eine weitere Anlage wurde im Bereich des Finkenweges aufgestellt. Die Gartenstra├če und der Finkenweg sind inner├Ârtliche Stra├čen auf denen eine H├Âchstgeschwindigkeit von 30 km/h zul├Ąssig ist.