Hauptinhalt

Noch bis zum 22. Januar 2017 findet täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die alljährliche Messe CMT in Stuttgart statt. Sie ist die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Mehr als 2.000 Aussteller aus fast 100 Ländern präsentieren die schönsten Plätze der Welt, geben Informationen, Tipps und Adressen zur perfekten Urlaubs-Vorbereitung und lassen Sie pure Urlaubsstimmung genießen.


Auch die Gemeinde Sontheim an der Brenz präsentiert sich am Donnerstag, den 19. Januar 2017 in Halle 6. Sie ist an diesem Tag sowohl am Stand des Geoparks Schwäbische Alb e. V./ Schwäbischen Alb Tourismusverband (A70), als auch am Stand des Landkreises Heidenheim (B70) vertreten.

Die Gemeinde Sontheim an der Brenz bietet mit Schloss Brenz einen besonders romantischen Ort an, bei dem neben der standesamtlichen Trauung auch anschließend gefeiert werden kann. So ist in den vergangenen Jahren die Zahl der Eheschließungen kontinuierlich gestiegen. 2016 wurden vor dem Standesamt 46 Trauungen vollzogen, 2015 und 2014 waren es noch 29 bzw. 30 Trauungen. Und 2013 lag die Zahl der Eheschließungen bei fünfundzwanzig, wovon die deutliche Mehrzahl (19) auf einheimische Paare entfielen. Zwar stammten auch 2016 noch die Mehrzahl der Paare aus der Gemeinde, doch neunzehn Trauungen wurden ohne Sontheimer Beteiligung geschlossen. Damit hat sich die Zahl der auswärtigen Eheschließungen binnen kurzer Zeit mehr als verdreifacht.

Das Standesamt geht dabei davon aus, dass die momentane Zahl von 46 Trauungen noch weiter nach oben gehen wird. „Es gibt einfach gegenwärtig die Tendenz zur romantischen standesamtlichen Trauung", sagt dazu Standesbeamtin Ruth Kuhles. Und Schloss Brenz bietet einfach das entsprechende Ambiente.

ElserAm 8. November 1939 verübte der Schreiner Johann Georg Elser aus Königsbronn einen Bombenanschlag auf Adolf Hitler. Er wollte ihn töten, um ein „noch größeres Blutvergießen“ zu verhindern. Doch der Anschlag im Münchner Bürgerbräukeller verfehlte sein Ziel. Hitler verließ wenige Minuten vor der Explosion den Versammlungssaal. Georg Elser wurde noch am selben Tag verhaftet und nach nahezu sechsjähriger Isolationshaft am 9. April 1945 im Konzentrationslager Dachau ermordet.

Die Ausstellung erinnert an diese entschlossene Tat Elsers. Sie würdigt damit eine Persönlichkeit, die neben den Geschwistern Scholl und den Brüdern Stauffenberg zu den herausragenden Gestalten des Widerstands gegen den Nationalsozialismus im deutschen Südwesten zählt.

Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, gezeigt und wurde realisiert mit Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung.

Die Sonderausstellung kann während den Öffnungszeiten von Schloss Brenz vom 01. Mai bis zum 11. Juni 2017 an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 13.00 – 17.00 Uhr besichtigt werden. Eine Besichtigung unter der Woche ist auf Anfrage (Tel. 07325/1725, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) möglich.

Der öffentliche Neujahrsempfang der Gemeinde Sontheim an der Brenz findet am Samstag, den 21. Januar 2017 um 17.00 Uhr in der Gemeindehalle statt. Einlass in die Gemeindehalle ist ab 16.30 Uhr.

Bürgermeister Matthias Kraut wird über das vergangene Jahr Bilanz ziehen und einen Ausblick auf das kommende Jahr wagen.

Alle Sontheimer Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Bild HomepageDer Sontheimer Hobbymaler Erwin Flögel stellt ab

 

Montag, den 28. November 2016 bis

Freitag, den 16. Dezember 2016

eine Auswahl seiner Aquarelle im Foyer des Sontheimer Rathauses aus.

Zu sehen sind unter anderem Landschafts- und Städtezeichnungen, sowie zahlreiche weitere Kunstwerke. Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses (Montag, Dienstag, Donnerstag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Mittwoch von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Freitag von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr) besichtigt werden.

Wir möchten Sie herzlich zu einem Besuch der Ausstellung einladen.