Hauptinhalt

Kinderferienprogramm SpielevormittagAm Montag, dem 03. August 2015 durften 24 Kinder der Gemeinde Sontheim an der Brenz im Rahmen des Kinderferienprogramms 2015 einen aufregenden Spielevormittag in der Ortsb├╝cherei Sontheim erleben.

Mit einem kurzen Kennlernspiel, in dem alle ein Bild von ihren Lieblingssachen malten, begann der lustige Vormittag. Mit vielen neuen Spielen wie ÔÇ×Kakerlakak" oder ÔÇ×Abenteuer Tierwelt", aber auch ├Ąltere Spiele wie ÔÇ×Obst-Garten" oder ÔÇ×Zicke ÔÇô Zacke H├╝hnerkacke" war der Kreativit├Ąt und dem Spa├č keine Grenzen gesetzt. Nach 2 Stunden spielen, lachen und malen ging ein gelungener Vormittag des Kinderferienprogramms der Gemeinde Sontheim an der Brenz zu Ende.

 

Erfreuliche Nachrichten erreichten die Gemeinde Sontheim an der Brenz letzte Woche vom Regierungspr├Ąsidium Stuttgart. Der Antrag der Gemeinde Sontheim an der Brenz auf Gew├Ąhrung einer Investitionshilfe aus dem Ausgleichstock f├╝r die Umgestaltung der Hauptstra├če (Bauabschnitt I) wurde in H├Âhe von 90.000 Euro bewilligt.

Der Antrag wurde Anfang des Jahres beim Regierungspr├Ąsidium Stuttgart gestellt. Bedauerlich ist nur, dass der Antrag nicht in voller H├Âhe genehmigt wurde, von Seiten der Gemeinde waren 200.000 ÔéČ beantragt worden. Die fehlenden Mittel m├╝ssen nun aus anderen Haushaltsmitteln finanziert werden.

SommerfrischeIm Gegensatz zum sonstigen Weinland W├╝rttemberg spielt im Osten des Landes das Bier als alkoholisches Getr├Ąnk die Hauptrolle. Neben stattlichen Brauereigasth├Âfen hat sich im Landkreis Heidenheim eine ganz besondere Denkmalgattung erhalten: die so genannten Bier- oder Sommerkeller. Ihre Funktion reichte vom Lagern des Bieres in den Sommermonaten bis zum Ausschank an Ort und Stelle als einstiges Freizeitvergn├╝gen auf dem Lande. Im Zuge des Brauereisterbens drohen ihnen heute Verfall und Verlust. Neue Nutzungen sind also gefragt f├╝r diese vermeintlich nutzlosen und unscheinbaren Denkmale, die die Kulturlandschaft im Landkreis pr├Ągen.

ÔÇ×Um diese kulturgeschichtlich bedeutsamen Denkmale wieder in den Fokus zu r├╝cken, hat das Landesamt f├╝r Denkmalpflege im Regierungspr├Ąsidium Stuttgart ihnen eine Ausstellung gewidmet", erkl├Ąrt Regierungspr├Ąsident Johannes Schmalzl und l├Ądt gemeinsam mit dem Sontheimer B├╝rgermeister Matthias Kraut herzlich dazu sein: Zu sehen ist die Ausstellung zu den Bierkellern im Kreis Heidenheim im eindrucksvollen, umfangreich sanierten Renaissanceschloss Brenz an der Brenz und in seinem neu eingerichteten Heimatmuseum von 9. August bis 25. Oktober 2015. Ge├Âffnet ist sonn- und feiertags von 13 bis 17 Uhr.

Ausgangspunkt f├╝r die Ausstellung war die Reaktivierung eines verloren geglaubten Bierkellers in Sontheim an der Brenz. Der 1839 erbaute Ochsenkeller entwickelte sich unverhofft zur Erfolgsgeschichte. Noch 2011 in desolatem Zustand und trotz Denkmalschutz vom Abbruch bedroht, wurde er von engagierten neuen Eigent├╝mern zum Ferienhaus umgebaut. ÔÇ×Das Beispiel macht Hoffnung, dass die Sommerkeller als Dokumente des Brauwesens und der Freizeitkultur des 19. Jahrhunderts auf dem Lande auch als sch├╝tzenswerte Denkmale mit neuer Nutzung erhalten werden k├Ânnen", so Regierungspr├Ąsident Johannes Schmalzl.

Bauarbeiten Hauptstra├čeDer Bau des ersten Bauabschnitts f├╝r die Umgestaltung der Hauptstra├če durch die Firma Leonhard Weiss aus G├╝nzburg ist im vollen Gange. Momentan wird die Wasserleitung inkl. Hausanschlussleitungen verlegt.

Wir weisen darauf hin, dass alle Fachgesch├Ąfte und Betriebe im Baustellenbereich angefahren werden k├Ânnen. Es muss jedoch ggf. mit Behinderungen gerechnet werden. Bei der B├Ąckerei Kr├Âner und der Stilbl├╝te sind Parkpl├Ątze auf den jeweiligen Grundst├╝cken vorhanden.

Die Gemeinde Sontheim an der Brenz bittet alle Radfahrer, Fu├čg├Ąnger, KFZ-Fahrer und Anlieger in der Hauptstra├če und der Umleitungsstrecken um Ihr Verst├Ąndnis.

F├╝r Fragen stehen Ihnen im Bauamt Herr Kettner unter Tel.-Nr. 07325/17-29 und Frau Sing unter Tel.-Nr. 07325/17-24 gerne zur Verf├╝gung.

Finissage2Am Sonntag, den 26.7.2015 ging die Kunstausstellung ÔÇ×Licht und Schatten" von Barbara Wittmann, die seit 1. Mai 2015 im Schloss Brenz zu sehen war, zu Ende.

Als weitere ├ťberraschungs-Kunstaktion hat die K├╝nstlerin an der Finissage diesmal 3 weitere K├╝nstler (J. Baumann, A. Pfennig-Mische und Schroff) f├╝r ihr Projekt ÔÇ×Kunst in kleinen Dosen" gewonnen, ist mit einem vollgeladenen Bauchladen durchs Schloss gezogen und hat die zahlreichen Museumsbesucher auf sich und ihre Kollegen aufmerksam gemacht.

Kunst in kleinen Dosen ist ein Projekt, bei dem die verschiedenen K├╝nstler, hier
Johanna Baumann aus Brenz (Objektk├╝nstlerin), Anja Pfennig-Mische aus Fellbach (Digitale Kunst), Schroff aus Brenz und Barbara Wittmann aus Fellbach (Grafik, Malerei), eine Anzahl gleichartiger kleiner Dosen selbst von au├čen optisch neu gestalten und in die Dose kleine Kunstwerke stecken.
Diese Kunstwerke sind kleine Originale zum Anschauen, Aufstellen, Einrahmen oder Gebrauchen (Lesezeichen bei Frau Wittmann, div. Objekte bei Frau Baumann) oder als originelle Geschenke zum Weiterverschenken. Auch soll diese ÔÇ×Kunst in kleinen Dosen" den Menschen auf spielerische Art und Weise den Zugang zu den verschiedensten Arten von Kunst erleichtern oder auch die Fantasie zur eigenen Gestaltung solcher kleinen Kunstdosen anregen. Die Dosen sind z.B. im Hirsch in Brenz erh├Ąltlich.

Die Einnahmen f├╝r die Kunstdosen spenden die 4 K├╝nstler ├╝brigens dem Schloss Brenz.