Hauptinhalt

Bahnhof sSontheim an der Brenz mit seinen Teilorten Brenz und Bergenweiler liegt landschaftlich reizvoll am Rande der Schwäbischen Alb, hin zur Ebene des Donautals.

Dem Freund und Besucher erschließt sich ein modernes Gemeinwesen mit ca. 5.500 Einwohnern, das sich nach dem Zweiten Weltkrieg und im Zuge der durchgeführten Verwaltungs- und Gebietsreform bis zum heutigen Tage zukunftsorientiert weiterentwickelt hat.

Die Gemeinde ist durch den Bahnanschluß an der Linie Ulm – Aalen und durch die nahe Autobahnauffahrt Niederstotzingen sehr leicht erreichbar.

Durch den Bau des neuen Rathauses zwischen Sontheim und Brenz wurde ein neuer Ortsmittelpunkt geschaffen.

Altes RathausEin aktives Vereinsleben, die Volkshochschule, eine sehr gut ausgestattete Ortsbücherei sowie die Kirchengemeinden tragen zu dem breiten kulturellen Angebot bei, das alle drei Ortsteile verbindet. Das von der Gemeinde ständig modernisierte Schulzentrum mit Grund-, Werkreal- und Realschule bietet Platz für fast 700 Schüler. Durch den Neubau des Kinderhauses „In der Au“ verfügt Sontheim über ein äußerst attraktives Betreuungsangebot für Kinder von 1 bis 6 Jahren.

Traditionelle Märkte, Straßenfeste und eine Vielzahl von Vereinsveranstaltungen sprechen für die Geselligkeit und das Engagement der Bürger. Die Infrastruktur Sontheims hat sich durch die Ansiedlung von Industriebetrieben wesentlich gewandelt. Neben der Landwirtschaft bieten Industrie, Handwerk, Handel und Gewerbe vielfältige Erzeugnisse an. Durch die Erschließung neuer Wohn- und Gewerbegebiete ist Sontheim zu einer Gemeinde mit Lebensqualität geworden, und zieht durch seine zahlreichen Arbeitsplätze eine Vielzahl von Pendlern aus den umliegenden Gemeinden an.